Keine Anerkennung

Der Präsident des Lehrerverbandes, Josef Kraus, hat schulisch anspruchsvolle Bundesländer dazu aufgefordert, Abiturzeugnisse aus Berlin nicht mehr anzuerkennen.

heißt es auf jungefreiheit.de

Als Berliner Schülerin:

„Allein durch Anwesenheit ist die Chance das Abitur zu bestehen hoch.“, wurde mir einmal gesagt. „Man muss sich schon wehren, um sein Abitur nicht zu bekommen.“, meinte eine Lehrerin vor kurzem zu uns.

Mit einem Notendurchschnitt von 1,3 schloss ich an einer Brandenburger Schule die 10. Klasse ab. Schon von vorne rein war eine Ausbildung ausgeschlossen – ich wollte immer Abitur machen, um danach zu studieren.

📓

Ich habe mir die Oberstufe immer als was ganz besonderes Vorgestellt. Vor allem mit dem Schwerpunkt Medientechnik. Das ist es auch. Ich bin froh mich für diesen Weg entschieden zu haben. Allerdings wissen nicht alle die Chance zu schätzen.

… manchmal frage ich mich, was einige Leute hier machen.!?

Hier laufen wirklich Menschen rum, bei denen ich mich frage, wieso machen sie Abitur, was wollen sie erreichen, was haben sie vor. Manche hier sind echte Idioten*, die lieber nochmal zurück in die Vorschule gehen sollten.

Die Idioten sind aber deutlich in der Unterzahl. Und dann gibt es die Schüler, die ihr Bestes geben, aber denen es nur selten gelingt zu den Besten zu gehören. Hier zähle ich mich dazu. Manchmal sitzen wir zusammen bis 17 Uhr in der Schule und lernen, helfen uns bei Hausaufgaben (ohne sie einfach abzuschreiben), gucken auf YouTube u.a. die SimpleMaths, trinken Kaffee und sitzen bis in die Nacht am Schreibtisch. Trotzdem hängen wir nur im 3er Bereich.

📖

Und mir ist aufgefallen, dass vielen (nicht allen) 1er Schülern der Stoff einfach in den Schoß fällt. Sie wissen es einfach, sie brauchen nicht viel lernen, sie haben ein gutes Gedächtnis und eine schnellere Auffassungsgabe.

Auch wenn es unfair zu sein scheint, sehe ich es positiv. Jetzt habe ich einen Durchschnitt von 2,5, das ist nicht besonders gut, aber ich habe mich wirklich angestrengt und sogar Erfolge erzielt.

Deswegen finde die Beurteilung nur durch Schulnoten schwachsinnig. Warum werden nicht unteranderen Ehrgeiz, Teamarbeit und Hilfsbereitschaft beurteilt, die Dinge, auf die es ankommt. Warum werden wir nicht an unseren Erfolgen gemessen. Von einer 5 auf eine 3 ist doch gut, meiner Meinung nach besser, als einer, der immer nur Einsen oder Zweien bekommt. Es zeigt noch mehr, wer wir sind.

📚

Alles in einem (Idioten* ausgeschlossen) sind wir alle hier, um für unsere Zukunft zu lernen. Wir sind hier, damit sich Türen für uns öffnen. Unser Ziel ist es, etwas zu erreichen und unsere Ziele zu verwirklichen, mehr Entscheidungsfreiheit… mehr Wege, die uns frei stehen.

UND JETZT soll unser Abitur nicht mehr anerkannt werden.? Ja, es ist Ungerecht, dass das Gewicht der Benotung in jedem Bundesland unterschiedlich ist. Ich denke aber nicht, dass wir was dafür können. Wir lernen das, was unseren Lehrern vom Senat vorgeschrieben wird. Meiner Meinung nach müsste das Schulsystem komplett überarbeitet werden, aber das scheint ja zu viel Arbeit zu sein.! Obwohl es langsam bitter nötig ist.! Stelle mich zur Verfügung, wenn es dazu kommt.

🎒 Kritik am Bildungssystem 📕ein paar gute Vorschläge

P.S.: Die, die es mit studieren nicht wirklich ernst meinen, fliegen/gehen eh nach 4-6 Wochen von der Uni.

* nur meiner Meinung nach (und einiger Anderer) Idioten 😀

 

Was sagt ihr zu dem Thema.? Schreibt, was euch einfällt. Würde mich interessieren.

Geschrieben mit Herz, eure

Nikki

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s